>> home   >>  Programm  >>  Programm 2007  >>  Hacking Democracy (USA/2006) 

Hacking Democracy (USA/2006)

Buch/ Regie: Simon Ardizzone, Russell Michaels und Robert Carrillo Cohen, 82 Min

Ein wirklich spektakulärer Dokumentarfilm über die (Un)Sicherheit von amerikanischen Wahlcomputern.

Im November 2006 wurde die vom amerikanischen Pay-TV Sender HBO produzierte Doku erstmals ausgestrahlt - bereits im Vorfeld begleitet durch Proteste des amerikanischen Wahlmaschinen-Herstellers Diebold. Der Dokumentarfilm begleitet die Autorin und Aktivistin Beth Harris, Gründerin von www.blackboxvoting.org , auf ihrem Feldzug gegen Wahlbetrug und Korruption. Unter anderem wurde ein Testversuch mit acht Personen unternommen, von denen sechs mit "nein", und zwei mit "ja" stimmten. Ohne Manipulation gab der Computer das richtige Ergebnis wieder, mit Manipulation war das Ergebnis: sieben "ja"-Stimmen, eine "nein"-Stimme. Eine Teilnehmerin dieses Versuches brach bei der Verkündung des Ergebnisses in Tränen aus, und hatte Probleme die Fassung zu bewahren. Ihr Glauben an die Demokratie war von einer Sekunde auf die nächste gänzlich zusammengebrochen.

Österreichpremiere!

„Disturbing stuff..it's not shocked-shocked you feel watching this; it's genuine shock.“
(NEW YORK TIMES)

Mit freundlicher Genehmigung von Russell Michaels.

Screening: 24.05.2007

Link: www.hackingdemocracy.com
Link: www.blackboxvoting.com

DVD: bestellen!

TRAILER: YOUTUBE