>> home   >>  Programm  >>  Programm 2007  >>  Kronen Zeitung (BEL/A/2002) 

Kronen Zeitung - Tag für Tag ein Boulevardstück (A/B/F/ 2002)

Buch/ Regie: Nathalie Borgers, 58 Min.

"Das Einzige, was mein Gewissen belastet, ist das Horoskop." Der Herausgeber und Chefredakteur der Kronen Zeitung, Hans Dichand, hat es nicht so sehr mit den Sternen: "Daran glaube ich nicht." Aber es sei eben wichtig, den Lesern nahe zu sein, manchmal gar eine Nasenlänge voraus. Frei von Polemik erforscht die Belgierin Nathalie Borgers mit ihrem Team das System Krone: eine Zeitung als Freund, Berater, Ombudsmann der "kleinen Leute" und nicht zuletzt als "ein Prisma, durch das sich der Erfolg des Populismus in diesem Land verstehen lässt". Zu Wort kommen dabei unter anderem: Krone Herausgeber Hans Dichand, Bischof Kurt Krenn, Publizist Andreas Mölzer, der damalige österreichische Bundespräsident Thomas Klestil, der Schriftsteller Robert Menasse, sowie die Politiker Erhard Busek und Heide Schmidt.

Ein Zuschauer formulierte im Anschluss an die Premiere: "Wenn das Ganze nicht so traurig wäre, wäre es eigentlich irrsinnig lustig!"

Nachdem der Dokumentarfilm im deutsch-französischen Kultursender ARTE gesendet worden war, entschied sich die Kronen Zeitung kurzerhand dazu, den Sender aus ihrem Fernsehprogramm zu nehmen. 2005 wurde der Film auch in ATVplus gezeigt. Eine weitere Änderung des Fernsehprogramms erfolgte danach jedoch nicht. Die Tatsache, dass der Film nicht im ORF ausgestrahlt wurde, sehen KritikerInnen als Zeichen für den Einfluss der Kronen Zeitung.

Mit freundlicher Genehmigung von Navigator Film.

Dichand und Klestil
Bischof Krenn

Screening: 28.06.2007

Link: www.navigatorfilm.at
Link: agit.DOC Infosheet (PDF)

DVD: bestellen!