>> home   >>  Programm  >>  Programm 2010  >>  The Most Dangerous Man.. (USA/2009) 

The Most Dangerous Man in America: Daniel Ellsberg and the Pentagon Papers (USA/2009)

93min; ORIG+ENG.UT; Buch/Regie: Judith Ehrlich, Rick Goldsmith

Die Pentagon-Papiere (englisch: Pentagon Papers) waren ein streng geheimes Dokument des US-Verteidigungsministeriums. Dessen Veröffentlichung 1971 deckte eine bewusst falsche Darstellung der Ereignisse während des Vietnamkrieges auf und führte indirekt zu dessen Ende.

Das 7.000-seitige Dokument wurde im Sommer 1971 von einem hochrangigen Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums, Daniel Ellsberg, gestohlen und – nach Versuchen der US-Regierung, die Pressefreiheit einzuschränken – von der New York Times und der Washington Post in Teilen publiziert.

Als die New York Times am 13. Juni 1971 begann, die Geschichte zu drucken, versuchte die US-Regierung unter Nixon mit allen Mitteln, eine weitere Veröffentlichung zu verhindern. Zu seinem Berater Kissinger soll Nixon zum Thema Ellsberg gesagt haben: “Let’s get the son-of-a-bitch in jail!”.

Nach der Veröffentlichung der Pentagon-Papiere engagierte sich Ellsberg weiterhin politisch. Er hält bis heute weltweit Vorträge über aktuelle Ereignisse, etwa über das Vorgehen der US-Regierung im Irak, wofür er von der Regierung Bush heftig kritisiert wird. In den letzten Jahren arbeitete Ellsberg am MIT. Für sein kontinuierliches politisches Engagement erhielt er 2006 den Right Livelihood Award.
(Text: Wikipedia)

agit.DOC präsentiert den aktuellen und vielfach ausgezeichneten Dokumentarfilm von Judith Ehrlich und Rick Goldsmith als Österreichpremiere in Graz.

>> Österreichpremiere

Mo.25.01.2010 @ Forum Stadtpark

Start: 20.00 Uhr >> EINTRITT FREI!

Mit besonderem Dank an Judith Ehrlich und Rick Goldsmith.

DVD Cover
Daniel Ellsberg

Screening: Mo.25.01.2010

Link: Trailer

Link: www.mostdangerousman.org