>> home   >>  Programm  >>  Programm 2012 

Programmübersicht 2012

Das agit.DOC Dokumentarfilm-Programm im Forum Stadtpark startete 2012 mit gleich zwei Filmen aus österreichischen Händen. Die Filmemacher_innen sind bei beiden Screenings vor Ort zu Gast und stellen sich den Fragen des Publikums. Mit der Kurzfilm-Doku Sunu Gal (A/2011) von Susanne Posegga stand am 18.1.2012 das Thema der Migration von Afrika nach Europa im Vordergrund. Der Filmemacherin gelang in jahrelanger Arbeit zwischen Österreich, Spanien und dem Senegal ein eindrucksvolles Portrait der Geschichte eines Flüchtlingsbootes.

Als zweiten Film im Februar zeigte agit.DOC dann am 27.02. mit Global Warning (A/2011) die Graz-Premiere eines Dokumentarfilms des Tiroler Filmemachers Ernst Gossner. Auch er war in Graz zur Premiere zu Gast. Die Sinnlosigkeit des Krieges ist Thema des Films - mit interessanten historischen Querverbindungen

Am 19.03. zeigte agit.DOC die vielbeachtete US Doku Gasland (USA/2010) von Josh Fox zum Thema Erdgas/Schiefergas Förderung. In Kooperation mit Gespolitix gab es auch ein Expert_innen Gespräch zum Thema, da auch in Niederösterreich die OMV den Schiefergasabbau plant und somit extreme Umweltschäden in Kauf nimmt. Dazu waren sowohl Helene Waldner von der lokalen Bürger_innen Initiative SchiefesGas, als auch Jurrien Westerhof von Greenpeace und Wenonah Hauter (live aus den USA via Videostream) zu Gast..

Am 14.05. stand mit War On Terror TM (A/2011) wieder eine österreichische Doku am Programm. Es ging um die dunklen Seiten des sogenannten "War on Terror" der US Regierung. Manfred Nowak, Amy Goodman und viele weitere spannende Interviewpartner_innen berichteten von den Frontlinien dieses Krieges. Der Filmemacher Sebastian J.F. war zu Gast im Forum Stadtpark!

In Kooperation mit dem Crossroads Festival 2012 zeigte agit.DOC am 21.05. die Doku The Big Fix (USA/2011). Die Filmemacherin Rebecca Harrell Tickell war live aus den USA via Videostream zugeschaltet für eine Q&A nach dem Film!

Im Juni folgte die zweite Oscar-nominierte Doku im Programm 2012. Mit Waste Land (BRA/2010) zeigte agit.DOC am 14.06. eine brasilianisch-englische Koproduktion, die zeigt, wie Künstler_innen mit ihrer Arbeit wahrlich phantastisches bewirken können.

Am 10.09.2012 ging es bei agit.DOC um verdeckte Nachrichten in Werbung und Propaganda, genauer um die Geschichte derselben in den USA. Mit Programming the Nation? (USA/2011) ist es gelungen die Österreichpremiere des Dokumentarfilms zu präsentieren. Der Filmemacher und Regisseur Jeff Warrick hat live aus den USA via Videostream mit dem Publikum diskutiert und Fragen zum Film beantwortet.

Der agit.DOC Dokumentarfilm im Dezember beschäftigte sich mit der Tabakindustrie. In The Tobacco Conspiracy erforscht die Regisseurin Nadia Collot die Hinterzimmerdeals einer tödlichen Industrie.

>>alle agit.DOC Filme (2006 bis 2013)